Gottesdienste Agenda Angebote Mitmachen Lebenskreis Vermietungen Publikationen Kontakte Links  

Tod und Sterben

5 Themenabende zu Tod und Sterben

Im November 2017 und im Januar 2018 hat der neue Kirchenkreis zwei Mal den „letzte Hilfe-Kurs“, einen Kurs zur Begleitung von Menschen am Lebensende, durchgeführt. Über 40 Personen haben daran teilgenommen. Der Wunsch, sich intensiver mit den während des Kurses aufgetauchten Fragen zu beschäftigen und vertiefter darüber zu diskutieren, welche Bedürfnisse und Wünsche am Ende des Lebensweges noch vorhanden sind, hat uns dazu bewogen, fünf Themenabende zu organisieren. Dabei werden wir Raum haben, die unterschiedlichsten Fragen rund ums Sterben und den Tod im gemeinsamen Gespräch zu diskutieren. Wir werden uns auch damit auseinandersetzen, mit welchen Jenseitsgedanken und Fantasien wir uns auf den Tod vorzubereiten versuchen und uns die Frage stellen, ob würdiges Sterben in der heutigen Zeit überhaupt noch möglich ist. Die Abende beginnen mit einem kurzen Input in Form eines Referates oder Filmes, danach begeben wir uns in die gemeinsame Diskussion, welche moderiert sein wird.

Die Abende können einzeln besucht werden und sind kostenlos.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es stehen Getränke und etwas zum Knabbern bereit.
Verschiedene weiterführende Unterlagen liegen an allen Abenden zur Ansicht auf.
Wir freuen uns, mit Ihnen in spannende Dialoge einzutauchen.

            

„Tod und danach?“
Welches sind die häufigsten Vorstellungen eines „Lebens“ nach dem Tod? Was sagen die Religionen? Welche Vorstellungen haben wir vom Jenseits?

Input von Daniel J. Frei, Pfarrer in der Kirchgemeinde Oberstrass, anschliessend vertiefende Diskussion.
Montag, 1. Oktober 2018, 19.00 – ca. 21.30 Uhr

            

„Gestaltung eines würdigen Abschieds“
Wie kann man zuhause oder im Spital würdig vom Toten Abschied nehmen? Welche Anordnungen müssen zu welchem Zeitpunkt getroffen werden? Welche Rechte und Pflichten hat man als Hinterbliebene?

Input von Rolf Steinmann, Leiter Bestattungs- und Friedhofamt Zürich, anschliessend vertiefende Diskussion.
Montag, 5. November 2018, 19.00 – ca. 21.30 Uhr

            

„Sterbende begleiten“
Mit welchen „Wortbildern“ versuchen uns Sterbende mitzuteilen, dass sie bald sterben werden? Was bedeutet sich Zeit nehmen für den Sterbenden und für einen selbst? Welche Themen sollen/müssen noch angesprochen werden?

Input von Nicole De Lorenzi, Spitalseelsorgerin und Sterbebegleiterin, anschliessend vertiefende Diskussion.
Montag, 3. Dezember 2018, 19.00 – ca. 21.30 Uhr

            

„Selbstbestimmtes Leben – selbstbestimmtes Sterben“
Im Film werden drei kranke Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben, portraitiert. Wie sie sterben möchten, darüber hat jeder seine eigene Vorstellung.

Film: „Ich sterbe, wie ich will“, anschliessend vertiefende Diskussion.
Montag, 7. Januar 2019, 19.00 – ca. 21.30 Uhr

            

„Patientenverfügung/Vorsorgeauftrag“
Was muss man wissen, damit eine Patientenverfügung möglichst präzise ausgefüllt werden kann? Was muss man beim Schreiben des Vor-sorgeauftrages beachten?
Verschiedene Verfügungen liegen auf und können verglichen werden.

Input von Eva Niedermann, ref. Landeskirche Kt. Zürich „Alter und Generationen“, anschliessend vertiefende Diskussion.
Montag, 4. Februar 2019, 19.00 – ca. 21.30 Uhr

            

Veranstaltungsort:
Chilechäller der reformierten Kirche Oberstrass
Stapferstrasse 58, 8006 Zürich



Organisiert von:
Beatrice Lüll (ehem. Pflegefachfrau und Gemeindehelferin)
Felix A. Dorigo (ehem. Musiklehrer an Musikschule Konservatorium Zürich)
Daniel J. Frei (Pfarrer)
Monika Hänggi (Sozialdiakonin)

Flyer zu Themenabenden "Tod und Sterben"
 
Evang.-ref. Kirchgemeinde Paulus Milchbuckstrasse 57 8057 Zürich 044 361 27 83 E-mail senden
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...